Solidar-Corona-Fonds

Der Solidar-Corona-Fonds ist:

1. als kleine Hilfe bei individuellen Notlagen (bedingt durch die Corona-Krise) gegründet.

Wir unterstützen Menschen bis max. 100 Euro (in absoluten Ausnahmen auch bis 200 Euro bei Familien ohne Kinder und bis 300 Euro bei Familien mit Kindern) auf Empfehlung von sozialen Organisationen (Sozialarbeitern / Betreuern) oder Kirchen / Religions­gemeinschaften (öffentlich-rechtliche Körperschaften) oder städtischen Sozialdiensten. Diese „Sozialpartner“ unserer Stiftung sind im Sinne des Gemeinnützigkeitsrechts „Hilfspersonen“ unserer Stiftung. Sie sind beauftragt, zu prüfen und zu bestätigen, dass eine Person, für die eine Hilfe gewünscht wird, zum Personenkreis im Sinne des § 53 AO (Mildtätigkeitsparagraph) gehört. Wir unterstützen dann, wenn die Notwendigkeit zur Hilfe von unseren Sozialpartnern bestätigt wird und keine gesetzliche Verpflichtung besteht, diese Kosten staatlicherseits zu tragen. Wir können nur im Rahmen der uns hierfür zur Verfügung gestellten Spenden einmalig unterstützen (frühestens nach 15 Monaten bei anhaltender Corona-Krise kann ein neuer Antrag gestellt werden). Eine Förderung aus dem Solidar-Corona-Fonds ist bei gleichzeitigem regelmäßigem Bezug des Solidarpaketes unserer Stiftung (20-Euro-Einkaufsgutscheine alle 3 Monate) unzulässig.

2. zur Unterstützung von Gemeinwohl-Initiativen (z.B. Nachbarschaftsinitiativen) gedacht, die in Corona-Zeiten Nachbarschafts- und Gemeinsinn-Aktionen und -Projekte fördern.

Wir unterstützen solche Nachbarschafts-/Gemeinwohl-Aktionen mit einer pauschalen Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Tätigkeit von bis zu 500 Euro, z.B. für Sach- oder Fahrtkosten (z.B. Einkaufhilfen), oder erforderliche persönliche Aufwandsentschädigungen für ehren­amtliche Tätigkeit, stellvertretend für die ganze Gruppe / Initiative an den Sprecher dieser Initiative, sofern vom Sozialdezernat der Stadt bzw. von der entsprechenden kommunalen Einrichtung die zu unterstützende Initiative als hilfreich, nutzbringend und sparsam eingestuft wird.

Solidar-Corona-Fonds so geht's

  • 1. Schritt Registrierung als Sozialpartner (nur beim ersten mal nötig).
  • 2. Corona-Solidar-Fonds mit Online-Formular beantragen.
  • 3. PDF-Antrag herunterladen , ausdrucken, vervollständigen und unterschreiben.
  • 4. Unterschriebenen Antrag einsenden oder hochladen